- Praxis für energetische Heilung, SoundHealing mit Planetenschalen -
Dem Klang der Seele lauschen und aus dem Herzen leben.

Begriffe

Hier gebe ich Ihnen einige Erklärungen zu Begriffen:

Seelenverträge, Glaubenssätze

... sind tief verwurzelte Annahmen, Denkgewohnheiten, Überzeugungen über sich selbst, andere und "Gott und die Welt", die wir im Laufe unseres Lebens lernen. Sie können positiv wie auch negativ sein.

Glaubenssätze können sich durch Erziehung, Kultur und eigene sowie fremde Erfahrungen bilden, jedoch auch durch Ahnen, dem kollektiven Bewusstsein oder gar anderen Leben weitergegeben werden. Daraus entwickeln sich Muster oder ganze Programme im Unterbewusstsein, werden gespeichert und wirken sich entsprechend auf das eigene Leben aus. Sie beeinflussen Emotionen, Handlungen, Entscheidungen und Verhaltensweisen.

Wenn einem Kind schon früh einiges ohne Druck zugetraut wird und viel Liebe erfährt, so wird es auch später als erwachsener Mensch Herausforderungen besser annehmen und bewältigen können und sicherlich liebevoll mit seinem Umfeld umgehen. Ein positiver Glaubenssatz könnte dann lauten: "Ich werde geliebt und kann alles erreichen".

Wenn einem Kind jedoch immer nur gesagt wird, dass es Dinge besser machen könnte, obwohl es sich sehr bemüht und es nicht geliebt wird, wenn es unartig ist oder schlechte Noten nach Hause bringt, dann wird sich dieses Kind kaum in seiner ganzen Fülle entfalten können.

Ein Glaubenssatz oder Seelenvertrag könnte lauten: "Ich bin nicht gut genug" oder "Ich werde nur geliebt, wenn ich Leistung bringe und immer brav bin". Das Unterbewusstsein hat gelernt, dass es Liebe nur mit Gegenleistung gibt und dass es trotz aller Bemühungen immer zu wenig ist. So kann sich dieser Mensch kaum ausprobieren und wird eher versuchen den Ansprüchen anderer Menschen zu genügen, um geliebt zu werden, vielleicht manche Chancen oder Herausforderung ablehnen, weil er sich diese schlichtweg nicht zutraut.

Seelenrückholung/Seelenanteile

Bei dieser Behandlungsform wird ein Seelenanteil zurückgeholt, der sich z. B. durch ein traumatisches Erlebnis abgespalten hat. Somit fehlt also ein Teil der Seele, was sich u. a. durch Energielosigkeit, Potenzialverlust oder auch das Nichterinnern von Situationen zeigen kann.

Ein traumatisches Erlebnis kann eine bedrohliche Situation, ein Schockerlebnis, Verlust, aber auch eine Situation sein, die uns später als Kleinigkeit erscheinen mag, aber dennoch große Auswirkungen hat.

Beispiel: Ein Kind fällt beim Spielen und niemand ist in der Nähe, um diesem Kind Trost zu spenden. Dies kann z. B. Vertrauensverlust und Verlustängste hervorrufen, was spätestens im Erwachsenenleben Probleme bereiten kann.

Durch die Rückkehr und Integration eines Seelenanteils werden Verhaltensmuster aufgelöst, so dass sich das Leben wieder in eine positivere Richtung bewegen kann.

Kraft- und Helfertiere

... sind Schutzgeister, die uns führen und unterstützen. Sie stellen uns ihre Kräfte, Fähigkeiten und Eigenschaften zur Verfügung und begleiten uns in jeder Lebenslage. Sie helfen uns Kräfte zu gewinnen.

Ein Krafttier begleitet jeden Menschen spezifisch für seine Lebensaufgabe, Bestimmung und deren Umfang. Es hilft uns, unsere Aufgaben zu meistern, Lebenssituationen zu ändern, uns weiterzuentwickeln.